Fachtag Junge Menschen in prekären Lebenslagen

Am 24.5.2022 hat die BAG EJSA den Fachtag "Junge Menschen in prekären Lebenslagen" unter Beteiligung von Politik, Fachebene und betroffenen jungen Menschen durchgeführt.

Stefan Gabriel, der als Sozialarbeiter der Ökumenischen Fördergemeinschaft Ludwigshafen (ÖfG) mit jungen Menschen arbeitet, führte exemplarisch in das Thema ein und definierte den Begriff "prekär" am konkreten Beispiel seiner Stadt.
Für Momo - The Voice of disconnected Youth berichteten Angelique Hipke, Dennis Josef Waijda, Deniz Günacar und Dilvin Gonschorek von ihren Erfahrungen, in unterschiedlichen Regionen Deutschlands unter prekären Bedingungen zu leben. Sie beschrieben anschaulich die vielfältigen Hürden, die junge Menschen vor allem im Umgang mit Ämtern und Behörden bewältigen müssen, um zu ihrem Recht zu kommen.
Phillipp Löffler (Diakonie Württemberg) stellte mit seinem Vortrag "Marginalisierte und schwer erreichbare Jugendliche und junge Erwachsene und Weiterentwicklungsbedarfe der Jugendsozialarbeit am Beispiel Baden-Württemberg" die Ergebnisse einer Studie vor, für die mehrere Jahre in diesem Bundesland geforscht wurde.
Der Fachtag voller anregender Impulse endete mit einer Podiumsdiskussion, an der neben Philipp Löffler und den jungen Menschen von Momo die Bundestagsabgeordnete Misbah Khan (Bündnis 90/Die Grünen) teilnahm. Sie berichtete von den Vorhaben der Bundesregierung zur Überwindung prekärer Lebenslagen bei Kindern und Jugendlichen und diskutierte lebhaft mit den jungen Menschen.