Pandemiefolgen für junge Menschen mit Migrationsbiografie

Hintergrundpapier aus der Arbeit der evangelischen Jugendmigrationsdienste

Pandemiefolgen für junge Menschen mit Migrationsbiografie

Die Folgen der Pandemie für junge Menschen werden zunehmend medial thematisiert. Zur Sprache kommen etwa die Auswirkungen auf die persönliche Entwicklung, auf die Gesundheit und auf die Bildungsbiografie ebenso wie die zunehmende Gewalt im familiären Umfeld, das Wiedererstarken von Geschlechterstereotypen und die mangel­hafte Partizipation junger Menschen an den politischen Entscheidungen.

All dies betrifft auch junge Menschen mit Migrationsbiografie. Für sie kommen aber noch einige Aspekte hinzu, die bisher weniger diskutiert werden. Die Fachkräfte der Jugendmigra­tions­dienste waren auch und gerade in der Pandemie unverzichtbare Ansprechpartner*innen für diese jungen Menschen und berichten in diesem Hintergrundpapier vom September 2021 über ihre spezifi­schen Erfahrungen.