05.06.2018 - 06.06.2018 |

Kongress Digitalisierung - Digitalisierung für alle

Sozialer Zusammenhalt in digitaler Lebenswelt

Die Digitalisierung verändert die Arbeits- und Lebenswelten der Menschen. Sie ermöglicht andere Zugänge zu Wissen und Bildung, sozialen Dienstleistungen und Infrastrukturen. Diese Veränderungen gilt es ethisch mitzugestalten.

„Digitalisierung für Alle“: Zu seinem 2. Kongress lädt das Netzwerk „Sozialer Zusammenhalt in einer digitalen Lebenswelt“ ein: Wir benötigen einen öffentlichen Diskurs über die Stellung des Menschen in technikgestützten Lebenswelten. Der Mensch darf nicht bloßer Assistent der Technik werden.

Es bedarf eines beteiligungsorientierten Prozesses aller, um Gefahren der Ausgrenzung, der Geschlechterungerechtigkeit und der möglichen digitalen Spaltung zu vermeiden. Innovationen, Entwicklung und Einführung neuer Techniken sind Elemente des Prozesses.

Die Anwendungen neuer digitaler und virtueller Werkzeuge beeinflussen auch das Verhältnis von Öffentlichkeit und Privatheit. Um die Vorteile der Digitalisierung für die Gesellschaft absichern zu können, brauchen wir Alle eine Stärkung unseres Rechts auf informationelle Selbstbestimmung, einen intensiveren Schutz der Privatheit, einen umfassenden Daten- und Identitätsschutz, denn dieser Schutz der Privatheit ist ein wesentlicher Baustein des Fundaments unserer Demokratie.

Es laden ein: Netzwerk „SOZIALER ZUSAMMENHALT IN DIGITLAER LEBENSWELT“ Karin Uhlmann, Günter Buck, Welf Schröter

Weitere Informationen und Anmeldung

Datum von
05.06.2018
Datum bis
06.06.2018
Ort
Evangelische Akademie Bad Boll
Verantwortlich
Günter Buck
Veranstaltungen
« Mai 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

alle Events

Aktuelles

08.03.2018

Mit Offenheit und Neugier begegnen

Gelingende pädagogische Arbeit mit männlichen jungen Geflüchteten

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

So spricht der HERR: Ich habe dein Gebet gehört und deine Tränen gesehen. Siehe, ich will dich gesund machen.

2.Könige 20,5
Lehrtext:

Lazarus war krank. Da sandten die Schwestern zu Jesus und ließen ihm sagen: Herr, siehe, der, den du lieb hast, liegt krank.

Johannes 11,2-3

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]