JMD digital - virtuelle Beratungsstrukturen für ländliche Räume (BW5287onLänd)

JMD digital - virtuelle Beratungsstrukturen für ländliche Räume (BW5287onLänd)

1.12.2020 - 30.09.2022

JMD digital fördert die Erstintegration junger Zugewanderter fernab großer Städte. Ziel des Modellprojekts ist es, Ratsuchende im ländlichen Raum mittels ‚Digital Streetwork‘ in ihrer digitalen Lebenswelt besser zu erreichen und die JMD-Onlineberatung an ihre Bedürfnisse anzupassen.

Zusätzlich werden virtuelle Erfahrungswelten entwickelt, die typische Situationen für Zugewanderte - wie Behördengänge - online simulieren und Informationen und Fähigkeiten spielerisch vermitteln. Die im Rahmen des Projekts gewonnen Erkenntnisse und etablierten Beratungsstrukturen sollen als Grundlage für künftige Digitalisierungsprozesse in der JMD-Landschaft dienen.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) kofinanziert.

Standorte der Evangelischen Trägergruppe

Die Evangelische Trägergruppe (BAG EJSA) unterhält bundesweit 4 von 16 JMD digital - Standorten. Die Standorte sind jeweils angedockt an die JMD in Herford, Ratzeburg, Kirchheimbolanden und Rothenburg.

Beteiligt sind darüber hinaus die Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS), der Internationale Bund (IB) sowie die Arbeiterwohlfahrt (AWO) mit ebenfalls 4 Standorten.