Jahresthema 2012

"Anschluss verpasst oder abgehängt?! - Benachteiligte Jugendliche im Zug des demografischen Wandels" lautet das Jahresmotto der BAG EJSA im Jahr 2012. Der demografische Wandel und dabei insbesondere die Aspekte, die für die Jugendsozialarbeit relevant sind, sollen im Jahr 2012 im Mittelpunkt stehen. Birgt der Wandel eher Chancen oder Risiken für junge Menschen? Welche Herausforderungen kommen auf die Einrichtungen der Jugendsozialarbeit zu - in Bezug auf die pädagogische Arbeit, aber auch hinsichtlich der Personal- und Organisationsentwicklung? Schon im Jahr 2011 haben wir uns mit diesen Fragen befasst. Ende 2012 wollen wir konkrete Antworten geben.

In diesem Kontext stehen auch die Projekte "Chronos - Den demografischen Wandel gestalten", das die BAG EJSA gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Württemberg durchführt und "Demokratische Jugendhilfe im demografischen Wandel (DEMO)", ein Projekt von BAG EJSA und der  Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugendarbeit in Deutschland (aej).

Veranstaltungen
« Februar 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728

alle Events

Aktuelles

26.11.2018

„Darf’s ein bisschen mehr sein?!“

Beruflichen Chancen von Mädchen* und jungen Frauen* mit Migrationsgeschichte im Fokus

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen.

Amos 9,13-14
Lehrtext:

/Der Seher Johannes schreibt:/ Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.

Offenbarung 22,2

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]