Street Social Work in Europe - Because the Street Exists

Das Projekt "Street Social Work in Europe - Because the Street Exists" (Straßensozialarbeit in Europa - Weil es die Straße gibt) ist darauf ausgelegt, die Standards im Bereich der Straßensozialarbeit zu verbessern und ein Netzwerk aus Fachkräften und Freiwilligen in allen 20 Ländern der Projektpartner einzurichten. Es ist durch das Programm "Progress" der Europäischen Union finanziert.

Die Sozialarbeit ist ein Beruf, der soziale Hilfe, Erziehungsarbeit und ein offenes Ohr für die gefährdeten Jugendlichen bietet. Präventivmaßnahmen, die Gewalt und Ungleichheit vermindern, sind von absoluter Wichtigkeit, aber die Straßensozialarbeiter stehen zahlreichen Schwierigkeiten gegenüber, wie beispielsweise dem Fehlen praktischer und theoretischer Werkzeuge sowie der allgemeinen Unterschätzung des Werts, den die Straßenerziehung bietet.

Ziele:

  • Erzielung einer höheren Anerkennung der Straßensozialarbeit und Sicherung der Unterstützung durch lokale, regionale und nationale Behörden in Hinblick auf bereichsbezogene Initiativen;
  • Änderung des Lebens gefährdeter junger Menschen, indem sie wieder mit ihrem Umfeld in Kontakt gebracht, ihr Potential und ihr Möglichkeitsumfang erkannt und gefördert werden, und sichergestellt wird, dass ihnen keine Aktivitäten aufgezwungen werden, die sie weiter stigmatisieren oder ausgrenzen;
  • Überbrückung der zunehmend größer werdenden Kluft zwischen der Welt der Erwachsenen und den gefährdeten Jugendlichen, nämlich durch Förderung lokal angesiedelter erzieherischer Maßnahmen sowie aktiver Maßnahmen für die soziale Einbindung.

Projektaktivitäten:

  • Vernetzung der Straßensozialarbeiter aus 20 Ländern;
  • Austausch von Good Practices;
  • Verfassung einer Methodikrichtlinie zur Straßensozialarbeit in Europa;
  • Organisation eines Schulungsplans für Schulungsleiter zur Straßensozialarbeit in Belgien sowie von zwei Schulungsseminaren in Norwegen und Portugal;
  • Ausarbeitung eines Universitätslehrplans zur Straßenarbeit;
  • Organisation von Gesprächen am runden Tisch in jedem teilnehmenden Land.

Die Projektträgerschaft liegt bei Dynamo International (BE). Die BAG EJSA ist am Projekt als Partner beteiligt. Um weitere Informationen zum Projekt zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Hans Steimle oder besuchen Sie http://www.street-work.net/en.

 

Veranstaltungen
« Februar 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728

alle Events

Aktuelles

26.11.2018

„Darf’s ein bisschen mehr sein?!“

Beruflichen Chancen von Mädchen* und jungen Frauen* mit Migrationsgeschichte im Fokus

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen.

Amos 9,13-14
Lehrtext:

/Der Seher Johannes schreibt:/ Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.

Offenbarung 22,2

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]