Teilhaben

Jeder geflüchtete junge Mensch muss eine unabhängige Rechtsberatung zu seiner Situation angeboten bekommen, die er/ sie versteht.

Der Rechtsanspruch nach § 41 SGB VIII (Hilfen für Volljährige) muss auch vollumfänglich für junge volljährige Flüchtlinge gelten.

Das bundesfinanzierte Angebot der Jugendmigrationsdienste ist ein Teil der Jugendsozialarbeit und muss entsprechend der Zuwanderungszahlen und des Migrationsanteils/ dem Aufwuchs der Integrationskurse gemäß § 45 AufenthG bedarfsgerecht ausgestattet werden.

Ein Gesamtkonzept Integration erfordert auch zusätzliche Mittel für  die Länder und Kommunen, damit Angebote der Jugendsozialarbeit, Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit und dem erzieherischen Kinder- und Jugendschutz (§ 11 bis § 14 SGB VIII) in Kooperation mit der Jugendsozialarbeit/ Jugendmigrationsdiensten vernetzt und bedarfsgerecht weiterentwickelt werden können.

Veranstaltungen
« Februar 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728

alle Events

Aktuelles

26.11.2018

„Darf’s ein bisschen mehr sein?!“

Beruflichen Chancen von Mädchen* und jungen Frauen* mit Migrationsgeschichte im Fokus

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen.

Amos 9,13-14
Lehrtext:

/Der Seher Johannes schreibt:/ Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.

Offenbarung 22,2

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]