Jugendsozialarbeit in der Einwanderungsgesellschaft

Auf dem Weg in die Einwanderungsgesellschaft kann die Jugendsozialarbeit mit nachhaltigen Hilfe- und Förderangeboten, die allen jungen Menschen eine Perspektive eröffnen, einen Beitrag leisten. Was brauchen neu eingewanderte junge Menschen?

Lernen- arbeiten- wohnen- teilhaben
Forderungen der BAG EJSA für eine bedarfsgerechte Förderung von jungen Geflüchteten

Der überwiegende Teil der geflüchteten Menschen ist unter 27 Jahre und es gilt, diese Menschen früh bedarfsgerecht zu fördern bei ihrem Seiteneinstieg in das Bildungs- und Ausbildungssystem. Nur so können spätere Folgekosten minimiert werden.Jugendsozialarbeit mit ihren Handlungsfeldern Jugendmigrationsarbeit, Jugendwohnen, Schulsozialarbeit, Jugendberufshilfe, aufsuchende Jugendsozialarbeit sowie Mädchen- und Jungendsozialarbeit leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration vor Ort. Sie  unterstützt insbesondere diejenigen jungen Geflüchteten, die in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind. Dies ist mit den aktuell zur Verfügung stehenden Ressourcen jedoch nicht leistbar.

Wir fordern daher eine nachhaltige Finanzierung und bedarfsgerechte Aufstockung der bestehenden Regel-Infrastruktur statt kurzfristiger und befristeter Projektmittel.  Nur verlässliche Rahmenbedingungen in gut ausgestatteten Strukturen steigern die Chance auf eine nachhaltige Integration der jungen geflüchteten Menschen. Etwaige Desintegrationsprozesse sowie mögliche ungünstige individuelle Entwicklungsprozesse werden  durch kontinuierliche Beziehungsarbeit frühzeitig erkannt, noch bevor sie negative gesellschaftliche Folgen haben. Jugendsozialarbeit ist damit ein wichtiger Akteur der Kriminalitäts- und Extremismusprävention.

Mehr zu den Themen

Forderungspapier (verabschiedet von der Mitgliederversammlung der BAG EJSA am 12.10.2016): hier

Weitere Dokumente:

Geflüchteten jungen Menschen Teilhabe, Bildung und Ausbildung ermöglichen
(Positionspapier im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit, März 2016)
Zum Dokument

Zur Integration von jungen Flüchtlingen das bundesweite Netz der Jugendmigrationsdienste nutzen!
(Pressemeldung der BAG EJSA, 01.02.2016)
Zum Dokument

Integration braucht ein Gesamtkonzept!
Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit fordert weitere Investitionen in Jugendhilfe, Bildung und Ausbildung
(Pressemeldung im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit, 24.03.2016)
Zum Dokument

Aktiv für Demokratieerziehung und Menschenrechtsbildung!
Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit
(Pressemeldung im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit, 17.06.2016)
Zum Dokument

Die neue Integrationskursverordnung greift zu kurz!
Evangelische Jugendsozialarbeit fordert ein flächendeckendes und bedarfsorientiertes Integrationskursangebot – mit sozialpädagogischer Begleitung durch die Migrationsfachdienste
(Pressemeldung der BAG EJSA, 21.07.2016)
Zum Dokument

Veranstaltungen
« März 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

alle Events

Aktuelles

26.11.2018

„Darf’s ein bisschen mehr sein?!“

Beruflichen Chancen von Mädchen* und jungen Frauen* mit Migrationsgeschichte im Fokus

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

Gedenke nicht der Sünden meiner Jugend und meiner Übertretungen, gedenke aber meiner nach deiner Barmherzigkeit, HERR, um deiner Güte willen!

Psalm 25,7
Lehrtext:

Gott, der reich ist an Barmherzigkeit, hat in seiner großen Liebe, mit der er uns geliebt hat, auch uns, die wir tot waren in den Sünden, mit Christus lebendig gemacht - aus Gnade seid ihr gerettet.

Epheser 2,4-5

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]