JMD-Grundsätze und Rahmenkonzepte

Die Jugendmigrationsdienste (JMD) als Teil der Jugendhilfe zielen auf Vermeidung bzw. auf den Ausgleich von Benachteiligungen ab und tragen dazu bei, das Recht aller jungen Menschen mit Migrationshintergrund auf umfassende Teilhabe und Chancengerechtigkeit in allen gesellschaftlichen Bereichen zu verwirklichen. Als Angebot der Jugendsozialarbeit kooperieren sie mit anderen relevanten Diensten und Einrichtungen und nehmen für diese eine Anlauf-, Koordinierungs- und Vermittlungsfunktion im Hinblick auf die Zielgruppe junger Menschen mit Migrationshintergrund wahr.

Sie unterstützen junge Menschen mit Migrationshintergrund im Alter von 12 bis 27 Jahren bei der schulischen, beruflichen und sozialen Integration. Sie haben dabei vor allem die Aufgabe, nicht mehr schulpflichtigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine individuelle Integrationsförderung anzubieten. Die individuelle Integrationsplanung im Verfahren des Case Managements wird ergänzt durch weitere Formen individueller Beratung (zum Beispiel in Krisensituationen) und durch Gruppenangebote.

Die Aufgabenschwerpunkte sind in den "Grundsätzen zur Durchführung und Weiterentwicklung des Programms 18 im Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) 'Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund'" definiert. Ergänzend gibt es Rahmenkonzepte zu den einzelnen Aufgabenschwerpunkten.

Die aktuelle Version der Grundsätze und Rahmenkonzepte sind hier zu finden:

www.jmd-portal.de (und dort in der Rubrik "Über JMD")

Hier geht es zu unserem Download-Bereich mit allen KJP-Formularen, Merkblättern und Arbeitshilfen zu Antrag und Verwendungsnachweis.

Veranstaltungen
« Mai 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

alle Events

Aktuelles

08.03.2018

Mit Offenheit und Neugier begegnen

Gelingende pädagogische Arbeit mit männlichen jungen Geflüchteten

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

So spricht der HERR: Ich habe dein Gebet gehört und deine Tränen gesehen. Siehe, ich will dich gesund machen.

2.Könige 20,5
Lehrtext:

Lazarus war krank. Da sandten die Schwestern zu Jesus und ließen ihm sagen: Herr, siehe, der, den du lieb hast, liegt krank.

Johannes 11,2-3

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]