Wissenschaftliche Weiterbildung

Geschlechterreflexive Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* in prekären Lebenslagen
Certificate of Advanced Studies (CAS) mit 6 Modulen
Das CAS findet erstmals von November 2020 bis März 2022 an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg statt.

Geschlechterreflexive Kompetenzen erwerben

Vielfalt und prekäre Lebenslagen nehmen zu und stellen Herausforderungen an die Soziale Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* dar. In der konkreten Arbeit werden geschlechterreflexive Kompetenzen dringend benötigt.

Das Institut für Fort- und Weiterbildung der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg bietet in Kooperation mit der Evangelischen Gesellschaft, der BAG Evangelische Jugendsozialarbeit und der LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg ein Zertifikatsstudium Mädchen*(sozial)arbeit - geschlechterreflexive Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* in prekären Lebenslagen an.

Das Zertifikatsstudium gliedert sich in 6 Module á 3 Präsenztage und eine E-Learning-Einheit mit insgesamt 12 Credit Points. Es umfasst 169 Stunden Präsenzzeit und 167 Stunden Selbststudium. Insgesamt dauert das Zertifikatsstudium 17 Monate.

Das CAS findet erstmals von November 2020 bis März 2022 an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg statt.

 

Theorie, Workshops und Praxisreflexionen

In Theorie, Workshops und Praxisreflexionen werden Kompetenzen und Methoden erweitert. Es wird erlernt, Diskriminierungsstrukturen, Ressourcen und Intersektionalität in konkreten Situationen zu verstehen und darin konzeptionell sowie fachlich zu handeln.

  • Modernisierte Mädchen*welten, Bewältigungsstrategien und Ressourcen
  • Wohnungslosigkeit, Flucht, Arbeitslosigkeit, Prostitution/Sexarbeit und Menschenhandel
  • Migration, Gender und Armut
  • Rassismuskritische und intersektionale Pädagogik
  • Reflektion der eigenen Rolle und Haltung als pädagogische Fachkraft
  • Theorie, Praxistransfer und Konzeptentwicklung für das jeweilige Arbeitsfeld

Senden Sie bitte bei Interesse für das Zertifikatsstudium eine Mail an MarliesReipifw.dontospamme@gowaway.eh-ludwigsburg und lassen Sie sich auf die Interessentinnen*liste setzen.