20.02.2018 - 20.02.2018 |

Abgehängt oder verschwunden? Schwer erreichbare junge Menschen zwischen Jugendhilfe und Arbeitsförderung

Wie müssen Förderansätze für junge Menschen, die den Sozialsystemen verloren gehen, gestaltet sein, um die jungen Menschen auch zu erreichen und stärken zu können?

Schwer erreichbare junge Menschen unter 27 Jahren gehören zur originären Zielgruppe der Kinder- und Jugendhilfe. Vielerorts gelingt es aber der Jugendhilfe nicht, diese verschwundenen oder abgehängten jungen Menschen zu erreichen, da es an entsprechenden Angeboten der Jugendsozialarbeit fehlt. Die Fachtagung beleuchtet die Lebenslagen junger Menschen am Übergang von der Schule in den Beruf, die den Sozialsystemen verloren zu gehen drohen oder gar schon verloren gegangen sind, und zeigt auf, wie mit gestärkter Jugendhilfe (JUGEND STÄRKEN im Quartier) oder im Rahmen des Bundespilotprogrammes RESPEKT oder auch in Umsetzung des neuen Paragraphen 16 h im SGB II gute Förderbedingungen für „abgehängte“ Jugendliche geschaffen werden können.

Dies ist eine Veranstaltung des Paritätischen Gesamtverbandes in Kooperation mit der BAG EJSA im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit.

Programm

Anmeldeformular

Datum von
20.02.2018
Datum bis
20.02.2018
Ort
Frankfurt am Main
Verantwortlich
Hans Steimle
Veranstaltungen
« April 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

alle Events

Aktuelles

08.03.2018

Mit Offenheit und Neugier begegnen

Gelingende pädagogische Arbeit mit männlichen jungen Geflüchteten

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

HERR, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.

Psalm 36,6
Lehrtext:

Gott, der reich ist an Erbarmen, hat uns in seiner großen Liebe, die er uns entgegenbrachte, mit Christus zusammen lebendig gemacht, obwohl wir tot waren in unseren Verfehlungen – durch Gnade seid ihr gerettet.

Epheser 2,4-5

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]