18.09.2017 - 18.09.2017 |

Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen mit Gewalt- und Traumaerfahrung

Während des Fachtages soll dargestellt werden, wie Traumata erkannt und wie adäquat darauf reagiert werden soll, welche Möglichkeiten und Grenzen pädagogischer Unterstützungsmöglichkeiten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen erkannt werden können. Richtiges fachliches Handeln umfasst Kenntnisse über diese Gegebenheiten und weiß praktische ressourcenorientierte Antworten darauf.

Weiterhin werden wir uns damit beschäftigen, wie Fachkräfte Sekundärtraumatisierungen für sich vermeiden können: Was kann die Fachkraft für sich selbst tun, damit Sie die herausfordenrnde Arbeit mit traumatisierten Menschen nicht ausbrennt, wütend oder ängstlich macht oder in Hoffnungslosigkeit versicnken lässt?

Neben anwendbarer Wissensvermittlung ist das Ziel unseres Studientages praktische Handlungskompetenz für die pädagogische Arbeit zu vermitteln.

Das Programm mit Anmeldeformular wird demnächst hier veröffentlicht.

Datum von
18.09.2017
Datum bis
18.09.2017
Ort
Leipzig
Veranstaltet von
BAG EJSA
kaeppler@bagejsa.de
Leitung
Susanne Käppler
Veranstaltungen
« Juni 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

alle Events

Aktuelles

19.05.2017

Appell an die Politik: Ja, zur Weiterentwicklung des SGB VIII – Nein, zum vorgelegten Gesetzentwurf!

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit setzt sich für ein fachlich gut...

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes.

Psalm 19,2
Lehrtext:

Als Jesus aus dem Wasser stieg, sah er, dass sich der Himmel auftat und der Geist wie eine Taube herabkam auf ihn. Und da geschah eine Stimme vom Himmel: Du bist mein lieber Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen.

Markus 1,10-11

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]