24.03.2016 |

„Integration braucht ein Gesamtkonzept!“

Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit fordert weitere Investitionen in Jugendhilfe, Bildung und Ausbildung

Berlin, 24. März 2016. Eine gute Ausbildung bietet die beste Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben, nachhaltige Integration und gesellschaftliche Teilhabe. Auch geflüchtete junge Menschen haben nach Art. 28 der UN-Kinderrechtskonvention Anspruch auf Bildung. Daher fordert der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit statusunabhängige Angebote der sprachlichen, schulischen und beruflichen Förderung sowie weitere finanzielle Investitionen, um ausreichende Unterstützung durch die Jugendsozialarbeit für junge Geflüchtete sicherzustellen.

Pressemeldung

Positionspapier

 

 

Veranstaltungen
« Juli 2016 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

alle Events

Aktuelles

21.07.2016

Die neue Integrationskurs-verordnung greift zu kurz!

Evangelische Jugendsozialarbeit fordert ein flächendeckendes und bedarfsorientiertes...

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

Der HERR macht zunichte die Pläne der Völker.

Psalm 33,10
Lehrtext:

Gott hat Christus von den Toten auferweckt und eingesetzt zu seiner Rechten im Himmel über alle Reiche, Gewalt, Macht, Herrschaft und alles, was sonst einen Namen hat.

Epheser 1,20-21

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]