Ein Projekt der Bruderhausdiakonie mit der BAG EJSA

Gefördert durch den Europäischen Integrationsfond (EIF)

Dabei sein. Teil haben. Teil sein. Was für viele Menschen selbstverständlich ist, ist für andere ein weiter Weg, der mit großen und kleinen Barrieren verstellt ist.
Menschen mit Migrationshintergrund sind selbstverständlich Teil dieser Gesellschaft. Viele von ihnen gestalten sie längst auch aktiv mit.
Andere sind aufgrund ihrer sozialen Situation eher am Rande. „Dabei sein“ ist für sie nicht selbstverständlich.


Ausgrenzende Strukturen im Bildungswesen, am Arbeitsmarkt aber auch an vielen Orten der gesellschaftlichen und politischen Partizipation stehen einer vollen Teilhabe im Weg.


Wir wollen mit dem Projekt „Dabei sein – für alle!“ neue Wege der Teilhabe von zugewanderten Migranten/innen ermöglichen.
Wichtige Partner dabei sind Migrantenselbstorganisationen. Hier treffen sich die Migrant/innen, die die Gesellschaft mitgestalten wollen, aber auch viele, die dazu noch nicht in der Lage sind.

Weitere Informationen:

Projektinfo: Flyer

Projektinfo: Broschüre

Artikel "Migrantenorganisationen als Bildungsakteure (Jutta Golz, ajs)

Bericht Reutlinger Gerneral-Anzeiger: Integration durch Sport

Abschlussveranstaltung


Kontakt
BruderhausDiakonie Fachdienst Jugend, Bildung, Migration
Hindenburgstraße 33
72762 Reutlingen
Lusine Minasyan
T:07121 29171
E-Mail: lusine.minasyan@bruderhausdiakonie.de
www.jbmbd.de
www.bruderhausdiakonie.de

Aktuelles

16.10.2017

Jugendliche brauchen Perspektiven!

ExpertInnen aus der Jugendsozialarbeit benennen Handlungsbedarf

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nichts davontun, auf dass ihr bewahrt die Gebote des HERRN, eures Gottes.

5.Mose 4,2
Lehrtext:

Jesus sprach zu ihnen: Meine Mutter und meine Brüder sind diese, die Gottes Wort hören und tun.

Lukas 8,21

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]