Mädchensozialarbeit

nimmt die spezifischen Lebenslagen von Mädchen und jungen Frauen besonders in den Blick!

 

Mädchensozialarbeit ist zum einen ein pädagogischer Ansatz...

Mädchensozialarbeit ist die Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen in der Jugendsozialarbeit. Neben den Grundsätzlichen Zielen der Jugendsozialarbeit nimmt die Mädchenarbeit die spezifischen Lebenslagen von Mädchen und jungen Frauen besonders in den Blick. Das Leitziel ist es die Mädchen und jungen Frauen zu einem eigenständigen Leben zu befähigen. Es wurden Ansätze entwickelt, um der Lebensrealität von Mädchen gerecht zu werden. Mädchensozialarbeit ist innerhalb der Jugendsozialarbeit zugleich ein eigenständiger Ansatz und Querschnittsaufgabe.

...zum anderen ist Mädchensozialarbeit ein politischer Ansatz

Mädchenspzialarbeit setzt sich kritisch mit gesellschaftlichen Bedingungen auseinander und hinterfragt die scheinbare Neutralität des Begriffs Jugend. Sie will nicht nur auf die Jugendsozialarbeit und Jugendpolitik, sondern auch auf kirchliche Strukturen Einfluss nehmen. Mädchensozialarbeit bestätigt Mädchen in der Wahrnehmung fortbestehender gesellschaftlicher Abwertung und Benachteiligung, ohne sie als Opfer festzuschreiben.

Durch den § 9 Abs. 3 SGB VIII: "die spezifischen Lebenslagen von Mädchen und Jungen sind zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern.", besteht eine rechtsverbindliche Grundlage mädchengerechte Angebote zu entwickeln und durchzuführen.

Wesentliche Aspekte

Wesentliche Aspekte der Mädchensozialarbeit sind der Blick auf die spezifischen Lebenslagen von Mädchen und jungen Frauen, der Einsatz für ihre Interessen und Belange, die Herstellung einer gerechten und gleichen Teilhabe beider Geschlechter in allen Bereichen, die Auf- und Umwertung von Weiblichkeit, mit dem Ziel, dass Weiblichkeit und Männlichkeit gleichwertige Prinzipien werden.

Zielgruppe

Zielgruppen der Mädchensozialarbeit sind Mädchen und junge Frauen bis zum 27. Lebensjahr, die individuell beeinträchtigt und sozial benachteiligt sind und einer besonderen Förderung bedürfen (vgl. § 13 SGB VIII und § 9.3 SGB VIII).

Angebote

In der Mädchensozialarbeit wird das Methodenspektrum der Jugendsozialarbeit, unter besonderer Beachtung der mädchenspezifischen Belange, eingesetzt. Die Angebote der Mädchensozialarbeit sind ganzheitlich, zielgruppen- und lebensweltorientiert, präventiv und parteilich für Mädchen. Sie findet statt als Freizeit- oder Schulangebot, oder im Rahmen der Jugendberufshilfe u.v.m.

AnsprechpartnerInnen

Susanne Käppler     Tel. 0711/16489-44
Aysel Ismail             Tel. 0711/16489-25

Veranstaltungen
« April 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

alle Events

Aktuelles

10.02.2017

Sozialer Zusammenhalt in digitalen Lebenswelten

Die digitale Transformation ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung!

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

Wer glaubt dem, was uns verkündet wurde, und wem ist der Arm des HERRN offenbart?

Jesaja 53,1
Lehrtext:

/Paulus schreibt:/ Betet für uns, dass Gott uns eine Tür für das Wort auftue und wir vom Geheimnis Christi reden können.

Kolosser 4,3

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]