Teilhaben

Jeder geflüchtete junge Mensch muss eine unabhängige Rechtsberatung zu seiner Situation angeboten bekommen, die er/ sie versteht.

Der Rechtsanspruch nach § 41 SGB VIII (Hilfen für Volljährige) muss auch vollumfänglich für junge volljährige Flüchtlinge gelten.

Das bundesfinanzierte Angebot der Jugendmigrationsdienste ist ein Teil der Jugendsozialarbeit und muss entsprechend der Zuwanderungszahlen und des Migrationsanteils/ dem Aufwuchs der Integrationskurse gemäß § 45 AufenthG bedarfsgerecht ausgestattet werden.

Ein Gesamtkonzept Integration erfordert auch zusätzliche Mittel für  die Länder und Kommunen, damit Angebote der Jugendsozialarbeit, Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit und dem erzieherischen Kinder- und Jugendschutz (§ 11 bis § 14 SGB VIII) in Kooperation mit der Jugendsozialarbeit/ Jugendmigrationsdiensten vernetzt und bedarfsgerecht weiterentwickelt werden können.

Veranstaltungen
« Oktober 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

alle Events

Aktuelles

16.10.2017

Jugendliche brauchen Perspektiven!

ExpertInnen aus der Jugendsozialarbeit benennen Handlungsbedarf

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

Befiehl dem HERRN deine Werke, so wird dein Vorhaben gelingen.

Sprüche 16,3
Lehrtext:

Gott ist’s, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen.

Philipper 2,13

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]