Veranstaltungen 2017

Infotage für neue MitarbeiterInnen im JMD

Wir laden alle neuen MitarbeiterInnen der evange­lischen JMD am 8. bis 9. März 2017 herzlich nach Stuttgart ein. Die Infotage sollen den Einstieg in die JMD-Arbeit erleichtern, die Handlungssicherheit im Alltag erhöhen und zur Optimierung der Verwaltungsabläufe beitragen.   An diesen beiden Tagen besteht außerdem die Möglichkeit, offene Fragen zu klären und die AnsprechpartnerInnen in der Geschäftsstelle per­sönlich kennen zu lernen. Außerdem kann der Erfahrungsaustausch mit anderen JMD-Mitarbei­terInnen das Handlungsrepertoire erweitern.

Inhaltliche Schwerpunkte sind:

  • Was ist ein JMD?
  • Was muss ich, was darf ich tun?
  • Wieviel Bürokratie muss sein?
  • Wo finde ich Unterstützung?

Ansprechpartnerin: Rebekka Hagemann

>> Download von Einladung und Anmeldeformular

Fachtagung „Integration, Diversität, Disparität – Herausforderungen für die Jugendsozialarbeit“

am 31. Mai 2017 in Frankfurt am Main

Bei diesem Fachtag tauschen sich Fachkräfte aus der Praxis mit Multiplikator_innen von Landes- und Bundesebene in einem trägergruppenübergreifenden Dialog aus. Gute Beispiele für gelingende Integration sollen Impulse für die fachliche Weiterentwicklung der Jugendsozialarbeit geben.

Die Tagung wird von der BAG EJSA im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit durchgeführt. Ansprechpartnerin: Judith Jünger.

>> Download von Einladung und Anmeldeformular

Qualifizierungsprogramm für die JMD
Modul I „Case Management“

am 22.-24.05.2017 in Frankfurt/Main

In den letzten Jahren gibt es in den Jugendmigrations­diensten – demografisch bedingt – einen Generations­wechsel. Zudem wurden im Jahr 2015 einige zusätz­liche Stellen geschaffen. Hierdurch ist wieder ein größerer Bedarf an Fortbildungsangeboten entstan­den. Die BAG EJSA möchte darauf mit einer neuen Qualifizierungsreihe reagieren.

Die 2017 angebotenen Pilot-Module sollen zunächst wichtige Grundlagen für die Arbeit in den JMD vermit­teln. Im Austausch mit den Teilnehmenden möchten wir aber auch herausfinden, welche Themen darüber hinaus aktuell besonders relevant für die praktische Arbeit sind. Daraus werden sich dann weitere Module entwickeln, oder es wird einzelne „Dauerbrenner“ geben, die wir entsprechend der Nachfrage wieder­holen werden.

Die Qualifizierungsangebote richten sich in erster Linie an neuere MitarbeiterInnen der JMD, sind aber grundsätzlich offen für alle Interessierten. Es können JMD-Mitarbeitende aller Trägergruppen teilnehmen.

>>Download der Einladung Modul I (inkl. Anmeldeformular)

Jahrestreffen Interkultureller Trainerinnen/MultiplikatorInnen

9. bis 10. Mai 2017 in Kassel

Einmal im Jahr bietet die BAG EJSA eine trägergruppenübergreifende Plattform für den kollegialen Austausch für MitarbeiterInnen in JMD, MBE etc., die als interkulturelle TrainerInnen oder MultiplikatorInnen im Sozialraum tätig sind. Das Jahrestreffen bietet die Möglichkeit,

  • sich über Erfahrungen mit interkulturellenWorkshops/Trainings auszutauschen,
  • neue Trainingsbausteine oder -module kennen zu lernen, um den Methodenkoffer für zukünftige Workshops/Trainings zu erweitern,
  • in einem geschützten Rahmen neue Elemente auszuprobieren und mehr Sicherheit in der Rolle als ModeratorIn und TrainerIn zu gewinnen,
  • sich langfristig untereinander zu vernetzen und so gegenseitig zu unterstützen.

Folgende thematischen Schwerpunkte stehen diesmal auf dem Programm:

  • „Neue Zielgruppen – neue Herausforderungen“
  • „Fachliche Weiterentwicklung von Konzepten der Interkulturellen Öffnung in den letzten 10 Jahren“

Daneben soll viel Zeit sein für kollegialen Austausch.

An diesem Treffen können Mitarbeitende aller Migrationsfachdienste und aller Träger(gruppen) teilnehmen. Die bestehende Gruppe kann noch ein wenig „Zuwachs“ vertragen. Wir freuen uns also über neue Gesichter! Die Teilnehmenden sollten allerdings bereits praktische Erfahrungen im Bereich Interkulturelle Workshops/Trainings haben und diese aktiv einbringen.

>> Download der Einladung (inkl. Anmeldeformular)

Veranstaltungen 2016

Integration gestalten - Extremismus vorbeugen
Jahrestagung der Jugendmigrationsdienste

12. bis 14. September 2016 in Mülheim an der Ruhr

Der Titel der diesjährigen Jahrestagung „Integration gestalten – Extremismus vorbeugen“ deutet schon an, dass wir zwei inhaltliche Schwerpunkte gesetzt haben: An den ersten beiden Tagen möchten wir uns in erster Linie mit Extremismusprävention befassen. Hierzu haben wir gleich drei ReferentInnen eingeladen. In einem Workshop möchten wir auch klären, welche Aufgaben die JMD – vermutlich vor allem im Rahmen der Netzwerkarbeit – bei der Extremismusprävention übernehmen können. Schon in einzelnen Workshops am zweiten Tag, dann aber vor allem am dritten Tag geht es um die Frage, wie Integration junger Menschen in Deutschland (besser) gestaltet werden kann. Dies möchten wir nach einem Fachinput in einem Podiumsgespräch zur Diskussion stellen. Die beiden Themen der Tagung stehen aber auch in einem engen Zusammenhang. Damit sich junge Menschen nicht einer radikalisierten Gruppe anschließen, müssen Desintegrations- und Abwertungserfahrungen vermieden werden. Dies zu gewährleisten ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nicht an Migrationsfachdienste delegiert werden kann. Die JMD sind aber ein wichtiger Teil des Integrationskonzepts. Aufgrund ihrer ganzheitlichen Ausrichtung sind sie in der Lage, einen wichtigen Beitrag dazu zu leisten, dass jungen neu zugewanderten Menschen in Deutschland Perspektiven eröffnet werden.

>>Zur Tagungsdokumentation

Schulung „Ressourcenorientierte Kompetenzfeststellung in den JMD“: Die „Kompetenzbilanz für Migrant/inn/en“ (DJI)

20. bis 21. Juni 2016 in Kassel-Wilhelmshöhe

Mit diesem Angebot möchten wir die Schulungsreihe für JMD zur Kompetenzfeststellung fortsetzen und die Möglichkeit bieten, ein biografieorientiertes Verfahren kennen zu lernen und so den eigenen Methodenkoffer durch konkretes „Handwerkszeug“ zu erweitern.

In der Schulung wird die Kompetenzbilanz vorge­stellt, und es werden einzelne Arbeitsschritte erprobt. Thema werden selbstverständlich auch die Einsatzmöglichkeiten in der JMD-Arbeit sein. Je nach Kenntnisstand der TeilnehmerInnen werden auch noch einmal Grundlagen zu Kompetenzen und Kompetenzfeststellungsverfahren, zu wichtigen Qualitätsstandards und zu den Chancen und Gren­zen von Kompetenzfeststellungsverfahren vermittelt.

Die Schulung richtet sich ausschließlich an Mit­arbeitende aus Jugendmigrationsdiensten (aller Trägerverbände).

AnsprechpartnerInnen: Rebekka Hagemann und Andreas Länge

Jahrestreffen: Interkulturelle MultiplikatorInnen/TrainerInnen in JMD

1. bis 2. Juni 2016 in Kassel

Nach einem gut besuchten Treffen der interkulturellen TrainerInnen aus den verschiedenen Trägergruppen im letzten Jahr bietet die BAG EJSA auch 2016 wieder die Möglichkeit, sich über Methoden und Erfahrungen von interkulturellen Trainings und rassismuskritischer Bildungsarbeit auszutauschen. Für einen interessanten Impuls aus der Praxis sorgt Frau Hassel, Kriminalrätin aus Mannheim, die mit ihren Begegnungen von PolizistInnen und MuslimInnen spannende Erfahrungen gemacht hat. Das Treffen ist für alle Interessierten, die bereits über eigene Trainingserfahrung verfügen, offen.

InteressentInnen an weiteren Jahrestreffen wenden sich bitte an Judith Jünger.

Infotag 2010 in Stuttgart

Infotag für neue MitarbeiterInnen im Jugendmigrationsdienst

28. April 2016 in Stuttgart

Die BAG EJSA lädt alle neuen JMD-Mitarbeite­rInnen zu einem Infotag nach Stuttgart ein. Der Infotag soll den Einstieg in die JMD-Arbeit erleich­tern, die Handlungssicherheit im Alltag erhöhen und zur Optimierung der Verwaltungsabläufe beitragen. Außerdem besteht die Möglichkeit, offene Fragen zu klären und Ansprechpartne­rInnen in der Geschäftsstelle der BAG EJSA persönlich kennen zu lernen. Der Erfahrungsaustausch mit anderen JMD-MitarbeiterInnen kann das Handlungsrepertoire erweitern.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Austausch zu den Grundsätzen und Rahmenkonzepten für die JMD
  • JMD-Verwaltung

Der Infotag wird auch 2017 wieder stattfinden. Infos folgen.

Ansprechpartnerin: Rebekka Hagemann

Zweiter Fachtag Flüchtlinge und Freiwilligendienste

in Kooperation mit Evangelische Freiwilligendienste gGmbH, Hannover
15. März 2016 in Kassel-Wilhelmshöhe

Schwerpunkt des zweiten Fachtages soll der gemeinsame Austausch über Konzepte, bestehende Projekte und erste Erfahrungen bilden. Gemeinsam wollen wir über Schwerpunktthemen diskutieren, best practice Beispiele austauschen, offene Fragen identifizieren und eine Vernetzung zwischen Freiwilligendienstträgern und den Jugendmigrationsdiensten ermöglichen.

Wir laden deshalb zu diesem Fachtag alle evangelischen Träger von Freiwilligendiensten, Vertreterinnen und Vertreter der Jugendmigrationsdienste sowie der evangelischen Flüchtlingsarbeit ganz herzlich ein!

>> Programm

Jahrestagung 2015

JMD bewegt! Erfahrungen, Erfolge und Erwartungen nach zehn Jahren JMD-Arbeit

Jahrestagung der evangelischenJugendmigrationsdienste
21. bis 23. September 2015 in Bad Salzschlirf (bei Fulda)

Die diesjährige Jahrestagung wurde wieder mit mehreren JMD-PraktikerInnen vorbereitet und sollte vor allem praxisorientiert sein.
Jeder Tag hat diesmal einen eigenen themati­schen Schwerpunkt: Am ersten Tag wollen wir uns zunächst mit dem aktuellen Integrationsklima beschäftigen. In der letzten Zeit wird viel darüber gespro­chen, dass die Akzeptanz von Deutschland als einem Einwanderungsland in der Bevölkerung wächst. Lässt sich das tatsächlich belegen? Wie ist die Stimmung in den Kommunen, in denen Ihr aktiv seid? Von dem aktuellen gesellschaftlichen Klima hängt ja auch immer ab, ob Eure Profession in der Bevölkerung auf Akzeptanz stößt. Tag 2 ist das Zentrum der Tagung. Nach 10 Jahren JMD steht, auch unter dem Eindruck der derzeitigen Zuwanderung, noch einmal die Auseinandersetzung mit dem Aufgabenprofil der JMD auf der Tagesordnung. Anlass sind u.a. auch die neuen Rahmenkonzepte. Kon- kret richten wir den Fokus auf die individuelle Integrationsförderung im Wege des Case Managements und auf die Netzwerk- und Sozialraumarbeit der JMD. Dabei nähern wir uns diesen Methoden diesmal aus eher ungewohnter Perspektive: Ausgehend von Studien zu „verlorenen“ Jugendlichen und ausgehend von den Erfahrungen mit einem kommunalen Integrationskonzept fragen wir nach dem Beitrag und der Rolle der JMD. Am dritten Tag greifen wir das Jahresthema der BAG EJSA „Junge Flüchtlinge in Deutsch­land“ auf. In den Workshops sollen alle drei themati­schen Schwerpunkte vertieft werden. Ergän­zend gibt es Workshops zu weiteren aktuellen Themen.

>>Zur Tagungsdokumentation

Jahrestagung 2014

Wer bin ich, und wenn ja, wie viele? Identitäten und Lebenswelten jugendlicher MigrantInnen

Fachtag der aej, der BAG EJSA und des CJD sowie Jahrestagung der evangelischen Jugendmigrationsdienste

29. September bis 2. Oktober 2014 Berlin

Dokumentation der Fachtung siehe http://www.bagejsa.de/publikationen-und-downloads/downloads/tagungsdokumentationen/

>> Zu den Veranstaltungen 2011

>> Zu den Veranstaltungen 2010

Veranstaltungen
« Juni 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

alle Events

Aktuelles

19.05.2017

Appell an die Politik: Ja, zur Weiterentwicklung des SGB VIII – Nein, zum vorgelegten Gesetzentwurf!

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit setzt sich für ein fachlich gut...

mehr

Losung des Tages
Losungstext:

Wenn du nun isst und satt wirst, so hüte dich, dass du nicht den HERRN vergisst.

5.Mose 6,11-12
Lehrtext:

Ob ihr nun esst oder trinkt oder was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre.

1.Korinther 10,31

[© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine]
[Weitere Informationen finden sie hier]